#1 Die Zeit von JuttaGo 06.01.2019 22:24

avatar

Die Zeit


Ich fühlte,
wie mich
die Zeit in
ihre Arme
nahm und
mit mir
davonflog,
schneller
und immer
schneller.

Vergeblich
versuchte
ich, mich
aus ihren
Armen zu
befreien.

© Jutta Gornik

#2 RE: Die Zeit von Gabriella 07.01.2019 00:01

avatar

Liebe Jutta,

also das wünschte ich mir auch, denn um so älter ich werde, desto weniger Zeit habe ich

#3 RE: Die Zeit von Jasmin 10.01.2019 15:48

avatar

Liebe Jutta,

ein sehr schönes Gedicht! So wie die Gedichte der anderen Lyriker und Lyrikerinnen hier, tragen auch Deine Gedichte eine eigene Handschrift. Auch besitzen sie, wie die Gedichte der anderen, eine große Tiefe und Weite.

Viele liebe Grüße

Jasmin

#4 RE: Die Zeit von JuttaGo 10.01.2019 19:03

avatar

Liebe Jasmin,

vielen Dank für Deinen Kommentar und das Lob an uns alle. Herzliche Grüße, Jutta

#5 RE: Die Zeit von bernd 11.01.2019 13:11

avatar

Liebe Jutta,

aufhalten können wir nichts, wie heißt es doch: Augen zu und durch. Sehr schön geschrieben.

Liebe Grüße
Bernd

#6 RE: Die Zeit von Marlis 11.01.2019 22:22

avatar

Liebe Jutta

die Zeit, sie nimmt uns einfach mit
ohne uns zu fragen
und wie wir ihr entkommen können
weiß niemand uns zu sagen.
Wir leben in ihr, leben mit ihr,
wir gehören zusammen bis zum Ende aller Dinge


Lieben Gruß von Marlis

#7 RE: Die Zeit von Jasmin 12.01.2019 10:10

avatar

Liebe Jutta,

noch eine kurze Anmerkung zu meinem Kommentar, in welchem ich erst "Poeten" schrieb. Jetzt las ich heute Morgen zufällig, dass dieses Wort oft scherzhaft gemeint sei. Dies war mir völlig neu, da ich auch gerne englischsprachige Lyrik lese und das Wort "poet" dort nicht scherzhaft verwendet wird. Ich habe den Kommentar nun noch einmal bearbeitet.

Viele liebe Grüße

Jasmin

#8 RE: Die Zeit von Günter 12.01.2019 13:17

avatar

Obwohl -die Zeit- nichts kostet, ist sie das Wertvollste in unserem Leben.

All denen gewidmet, die meinen, keine Zeit- zu haben.

Günter

#9 RE: Die Zeit von JuttaGo 12.01.2019 13:21

avatar

Lieber Günter, die Zeit kostet uns letztlich das Leben.

Liebe Grüße, Jutta